Weichen stellen für nachhaltige Mobilität - Elektrifizierung der Taunusbahn

Dieselbahn_Hochtaunus

Foto: Mit einem Kran wird die Brennstoffzelle auf das Zugdach gehoben. © Alstom/Christoph Busse

Bald soll die Produktion von klimafreundlichen Zügen für die Taunusbahn starten

Im März soll die Produktion der neuen, klimafreundlichen Züge von Alstom starten. Der RMV bestellte vor drei Jahren insgesamt 27 CO2-emmisionsfreie Wasserstoff-Züge für das Rhein-Main-Gebiet. Damit wird es wird die größte Brennstoffzellen-Flotte der Welt. Zwei dieser Züge sind fertig und befinden sich im Zulassungsprozess. Es wird davon ausgegangen, dass die Zulassung für die Züge im Taunus im Juni erteilt und dann die Produktion angestoßen wird.

Die Fertigung der Züge läuft auf insgesamt sechs Gleisen zeitgleich. In verschiedenen Abschnitten werden Rohre und Kabel verlegt und Brennstoffzellen sowie Wasserstofftanks montiert. Anschließend erfolgt der Innenausbau. Bis zur Fertigstellung eines Zugteils dauert es in etwa 18 Tage. Ist ein Zug fertig zusammengesetzt, werden elektrische Tests und ein Check der Sicherheitstechnik durchgeführt.

Es sind viele Schritte, bis die Züge schlussendlich auf der Taunusbahn fahren. Wir freuen uns, denn mit Ihnen gehen wir klimafreundlich in die Zukunft.

Weitere Informationen gibt es in folgendem Artikel der FNP:

https://www.fnp.de/lokales/hochtaunus/hochtaunus-die-taunusbahn-der-zukunft-91354556.html?utm_term=Autofeed&utm_medium=Social&utm_source=Twitter#Echobox=1645109713